Ankündigung

Einklappen

EM-X heisst nun Manju!

Die hier publizierten Studien beziehen sich auf das alte EM-X Getränk. Es ist wichtig zu wissen, dass dieses Getränk seit 2009 nicht mehr unter diesem Namen produziert wird. Neu wird dieses Getränk unter dem Namen "Manju" vertrieben. Es handelt sich dabei um das exakt identische Getränk, vom selben Hersteller (Tropical Plant Resources Institute, Okinawa, Japan).

Achtung! Das ebenfalls erhältliche Getränk "EM-X GOLD" ist nicht ein verbessertes EM-X, sondern ein komplett neu entwickeltes Produkt. Es entspricht nicht annähernd dem alten EM-X bzw. Manju. Die vom Hersteller gemachte Aussage, dass dieses bis zu 6 Mal stärker wirken soll als das alte EM-X, konnte bis jetzt noch in keiner klinischen Studie nachgewiesen werden. EM-X GOLD wird durch von der japanischen Firma EMRO produziert und enthält keine Antioxidantien. Gemäss Hersteller wirkt es ausschliesslich auf der Resonanzebene.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Manju bei Lymhom

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Manju bei Lymhom

    Hallo,

    ich habe eine Frage: nachdem Manju ja das selbe wie EM-X sein soll, bin ich unsicher, was die Anwendung bei einem B-Zell Lymphom anbelangt. Bei EM-X hat man ja nachgewiesen, dass dies die T- und auch B-Zellen des Immunsystems stimuliert (aber gerade die B-Zellen, sind ja bei dieser Lymphomart entartet).
    Ist es nun gut Manju in dieser Situation anzuwenden? Wird dadurch das Immunsystem wieder so "geradegebogen", dass man den Krebs verdrängt oder läuft man hier Gefahr, dass die Stimulation dieser Zellen das Krebswachstum fördert?
    Ist eine etwas heikle Situation, da diese Krebsart ja gerade das Immunsystem betrifft.
    Hat vielleicht irgendjemand Erfahrungen in diesem Bereich?

    Danke für die Info und liebe Grüße
    Silke

  • #2
    Re: Manju bei Lymhom

    Hallo Silke

    Das primäre Ziel von Manju ist ja, die Aktivität der NK-Zellen (natürliche Killerzellen) zu fördern. Deren Funktion besteht darin, Krebszellen zu identifizieren und abzutöten. Sie sind Bestandteil des angeborenen Immunsystems und haben den Vorteil, dass sie sehr breit gegen Krebszellen verschiedenen Ursprungs reagieren können. Außerdem töten NK-Zellen auch solche Tumorzellen ab, die ein bestimmtes Erkennungsmolekül bereits verloren haben und daher von anderen Immunzellen nicht mehr richtig wahrgenommen werden können. Es gibt derzeit verschiedene Therapieansätze, bei welchen die Aktivität der NK-Zellen gezielt gefördert wird, damit befallene T- und B-Zellen identifiziert und aussortiert werden können. Dies ist übrigens auch die Wirkungsweise von Manju. Die entsprechenden Fallstudien und Therapieergebnisse (leider alle in Englisch) der japanischen Ärzte Dr. Kozawa, Nagata, Tanaka, Itami und Ishigami, sowie der indischen Ärzte Dr. Ghoneum und Namatalla (Universität Kalifornien) und eine Studie von Dr. Huang Chao Yuan von der Universität Taiwan findest Du in den wissenschaftlichen Sammlungen "Section I-III" unter: http://www.effektive-mikroorganismen...ungen-zu-manju. Leider wurde damals mit dem US-Verbot von EM-X durch die Behörde FDA, der Grundstein für die weitere Erforschung dieses Getränkes radikal beendet. Eine genaue Begründung, weshalb EM-X und heute Manju in den USA nicht mehr zugelassen sind, hat die FDA bis heute nie wirklich gegeben. Ich vermute nach wie vor, dass diese auf Druck der Pharmalobby reagierte. Diese Annahme verdichtet sich, da die EU bis heute keinen konkreten Handlungsbedarf sah, Manju vom Markt zu entfernen. Hierzulande werden solche Produkte deklaratorisch mundtot gemacht. Z.B. indem man Händlern aufträgt, jegliche Wirkungsbeschreibung zu unterlassen. Selbst die Deklaration das Manju zum Wohlbefinden beitragen kann, ist z.B. in der Schweiz im Zusammenhang mit dem Verkauf absolut verboten. Nebst dem „Job“ als Forums Administrator bin ich seit 2004 auch als EM Berater tätig. Ich kann Dir also aus 10-Jähriger Erfahrung mitteilen, dass ich bis heute bei Manju durchgehend sehr positive Rückmeldungen zu Manju erhalte. EM-X GOLD haben wir schon wenige Monate nach der Einführung aufgrund diverser negativer Kundenrückmeldungen aus dem Sortiment genommen. Eine Analyse bei einem renommierten Labor in der Schweiz bestätigte im Weiteren, was wir lange zuvor vermutet hatten. EM-X GOLD enthielt keine Antioxidantien mehr. Gemäss Hersteller wirkt es im Gegensatz zum alten EM-X nun ausschliesslich auf der Bioresonanz Basis. Auf mich machte damals die plötzliche Einführung von EM-X GOLD den Eindruck, als hätte man einen Weg gesucht, die Umsatzeinbrüche in den USA schnell zu kompensieren. In diese Richtung deutete auch das zur selben Zeit (2009) erschienene Buch „Vertrauen in Dr. Higas EM-X“ von Dr. Shigeru Tanaka. Interessant war, dass Tanaka im gesamten Buch kein einziges Wort über EM-X GOLD verlor. Nur im ca. 2 Seiten umfassenden Vorwort von Higa wurde erwähnt, dass alle Erfahrungen aus dem noch stärkeren EM-X GOLD resultierten. Da fühlt man sich als Leser schon etwas veräppelt, wenn Kraut und Rüben gemischt werden. Wie auch immer, dies meine persönliche Meinung. Jeder sollte selber herausfinden, welches Produkt schlussendlich für einen stimmt. Ich selber kann Dir Manju sehr empfehlen und glaube auch, dass dieses bei Deiner Krankheit behilflich sein könnte. Natürlich ist anzuhängen, dass Manju nur unterstützend eingenommen werden sollte und die Behandlungsempfehlung Deines Arztes steht’s oberste Priorität hat.

    Ich wünsche Dir alles Gute und baldige Genesung
    Gruss Patrik
    Auf der Suche nach EM Produkten in der Schweiz? http://www.engelis-naturshop.ch
    sigpic

    Der Mensch ist ein Teil der Natur und nicht etwas, das zu ihr im Widerspruch steht.

    Bertrand Russell (1872-1970), brit. Philosoph u. Mathematiker

    Kommentar

    Lädt...
    X