Ankündigung

Einklappen

EM-X heisst nun Manju!

Die hier publizierten Studien beziehen sich auf das alte EM-X Getränk. Es ist wichtig zu wissen, dass dieses Getränk seit 2009 nicht mehr unter diesem Namen produziert wird. Neu wird dieses Getränk unter dem Namen "Manju" vertrieben. Es handelt sich dabei um das exakt identische Getränk, vom selben Hersteller (Tropical Plant Resources Institute, Okinawa, Japan).

Achtung! Das ebenfalls erhältliche Getränk "EM-X GOLD" ist nicht ein verbessertes EM-X, sondern ein komplett neu entwickeltes Produkt. Es entspricht nicht annähernd dem alten EM-X bzw. Manju. Die vom Hersteller gemachte Aussage, dass dieses bis zu 6 Mal stärker wirken soll als das alte EM-X, konnte bis jetzt noch in keiner klinischen Studie nachgewiesen werden. EM-X GOLD wird durch von der japanischen Firma EMRO produziert und enthält keine Antioxidantien. Gemäss Hersteller wirkt es ausschliesslich auf der Resonanzebene.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Manju: wielviel pro Tag?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Manju: wielviel pro Tag?

    Durch verschiedenste Hinweise in div. Foren bin ich auf Manju aufmerksam geworden. Da es mir gesundheitlich nicht so gut geht, habe ich mir mal 2 Flaschen bestellt, plus das Buch über Antioxidantien von Tanaka dazu. Allerdings bin ich über die Einnahmemenge nicht ganz schlau geworden. Das geht von 1x10 ml bis 3x70ml und noch mehr pro Tag, was beim hohen Preis von Manju ganz schön ins Geld gehen würde.
    Wo liegt nun die vernünftige Menge, die einerseits gesundheitliche Veränderungen bringt, aber auch noch bezahlbar bleibt? Ich denke an so 40-60ml pro Tag. Oder ist das zu wenig? Wenn sich gesundheitlich nichts verändert wegen der zu geringen Menge, ist es ja auch wieder hinausgeworfenes Geld.
    Übrigens, ich habe einen gutartigen, aber ziemlich grossen und schmerzhaften Tumor, den ich damit "beseitigen" möchte.

  • #2
    AW: Manju: wielviel pro Tag?

    Ja, Manju ist kein billiges Produkt! Und man sollte da keine Versprechungen machen, was eine Genesung betrifft, aber - und das ist Fakt - es hat vielen Menschen geholfen! Die Dosierung von 3x 70ml würde ich nicht unterschreiten, zumindest nicht bis sich eine deutliche Wirkung eingestellt hat. Nach dem, was man mitbekommen konnte, ist diese Dosierung förderlich.

    Ich drücke dir beide Daumen!

    Gruß, Kyosan
    sigpic
    Die freie Welt der Mikroorganismen: www.freies-em-forum.org und www.effektive-mikroorganismen.eu - herstellerunabhängig!

    Kommentar


    • #3
      AW: Manju: wielviel pro Tag?

      3x70 ml pro Tag gibt etwa 12 Flaschen im Monat, das sind weit über 1000.- Klar, man soll bei der Gesundheit nicht sparen, aber trotzdem, das ist für mich nicht finanzierbar.
      Im Buch von Tanaka steht auch, dass man bei gleichzeitiger Einnahme von EMx Salz die Menge reduzieren kann. Weiss da jemand genauer Bescheid?

      Kommentar


      • #4
        AW: Manju: wielviel pro Tag?

        Hallo thunbergia

        Offenbar ist es in der Tat so, dass bei Krebs eine höhere Dosierung benötigt wird. Dies bestätigten mir in der Vergangenheit auch verschiedene Kunden, welche durch ihren Arzt diese Anweisung erhielten. Ob es dann allerdings wirklich gerade 3 x 70ml sein muss, kann ich Dir natürlich nicht sagen. Dies ist auch von Fall zu Fall verschieden. Bei einem Patienten der die letzte Hoffnung in Manju setzt, weil die konventionelle Therapie nicht mehr greift, dem würde ich schon empfehlen, diese Menge einzunehmen. Da kann man nur noch gewinnen. Auch bei Personen welche bereits metastasiert sind, ist eine grössere Menge bestimmt von Vorteil. Da Du wie Du schreibst einen gutartigen Tumor hast, würde ich auf jeden Fall kleinere Mengen einnehmen. Versuche es doch mal mit 3 x 20 ml plus täglich 1g Manju Meersalz. Ich denke diese Menge ist eher bezahlbar und bringt garantiert schon ein Ergebnis. Höher dosieren kannst Du immer noch, sollte es dann überhaupt noch erforderlich sein. Wichtig ist, dass man sich an den Zeitplan 3 x täglich hält. Eine Einmaleinnahme am Morgen oder Abend wäre bestimmt nicht optimal.

        Nebenbei noch folgende Information, die ich noch wichtig finde. Ich hatte immer wieder Anfragen von Personen, die nach der Einnahme von Manju über Durchfall klagten. Dies waren vorwiegend Menschen, die mit Manju eine Krebserkrankung behandelten. Dies ist eine Nebenwirkung die Manju manchmal auslösen kann. Oft löst dies Angst aus und manch einer will die Therapie gleich wieder abbrechen. Solltet ihr also Durchfall bekommen, ist dies absolut kein Grund zur Sorge. Durchfall ist eine normale Entgiftungsreaktion des Körpers. Genauso wie die erhöhte Temperatur (37 - 37,8), welche manche nach der Einnahme von Manju feststellen. Dieser hört in der Regel nach einigen Tagen wieder von selbst auf. Sollte dies nicht passieren, empfiehlt es sich die Einnahmemenge vorübergehend zu reduzieren. Der Körper muss sich erst an die Veränderung gewöhnen. Bei Durchfall Erscheinungen ist es auf jeden Fall wichtig, dass man viel Flüssigkeit zu sich nimmt. Am besten Wasser (Zimmertemperatur) oder Tee. Tabu sind Getränke mit Koffein wie z.B. Kaffe, Cola und Schwarztee. Auch kohlensäurehaltige Getränke sollte man bei Durchfall meiden. Diese Info nur mal vornweg.
        Gruss Patrik
        Auf der Suche nach EM Produkten in der Schweiz? http://www.engelis-naturshop.ch
        sigpic

        Der Mensch ist ein Teil der Natur und nicht etwas, das zu ihr im Widerspruch steht.

        Bertrand Russell (1872-1970), brit. Philosoph u. Mathematiker

        Kommentar


        • #5
          AW: Manju: wielviel pro Tag?

          hallo Patrik

          Danke für die Antwort. 3x20ml tönen schon mal viel sympathischer .
          Danke auch für den Hinweis wegen dem Duchfall. Gestern, nach der 2. Portion Manju, hatte ich auf einmal ganz starke Blähungen, die bis in die Nacht hinein angehalten haben. Heute ist es aber besser, ich fühle mich sehr wohl. Und ich weiss nicht, ob ich mir das einbilde, aber ich habe das Gefühl, die Schmerzen seien schon etwas besser geworden.

          Noch eine Frage zum Salz. Ich habe mir vor einiger Zeit an einem EM Treffen ein Säcklein EM Meersalz Gold gekauft. Dazu gabs eine Anleitung, dass man das Salz mit normalem Meersalz oder anderem hochwertigem Salz vermehren kann. Ist das dassselbe wie Manju Salz, oder ist das eben auch das gleiche Problem wie bei Em Gold und Manju? Das Säcklein Salz liegt bis jetzt noch unbenützt herum, da ich es vergessen habe.

          Kommentar


          • #6
            AW: Manju: wielviel pro Tag?

            Zitat von thunbergia Beitrag anzeigen

            Noch eine Frage zum Salz. Ich habe mir vor einiger Zeit an einem EM Treffen ein Säcklein EM Meersalz Gold gekauft. Dazu gabs eine Anleitung, dass man das Salz mit normalem Meersalz oder anderem hochwertigem Salz vermehren kann. Ist das dassselbe wie Manju Salz, oder ist das eben auch das gleiche Problem wie bei Em Gold und Manju? Das Säcklein Salz liegt bis jetzt noch unbenützt herum, da ich es vergessen habe.
            Hallo thunbergia

            Ich kann hier auch nur wieder meine eigene Meinung äussern. EM-X GOLD Salz wird mit dem EM-X GOLD Getränk fermentiert. Um kurz das Prinzip dieses Verfahrens zu erklären.

            Mit dem ehemaligen EM-X (heute Manju) gab es ja auch das EM Meersalz (heute Manju Meersalz). Dieses wurde aus einem besonders sauberen Teil des Meeres vor der Insel Okinawa aus einer Tiefe von ca. 600 Metern gewonnen. Um kurz den Vorgang zu beschreiben. Dieses wurde wie erwähnt aus einer Tiefe von ca. 600 Metern hinauf in Tanks gepumpt. Pro 10 Tonnen Meerwasser wurde dann ca. 20 Liter EM-X beigefügt. In einem nächsten Schritt wurde bei dem Umfüllen am Festland und zur Erhöhung der Salzkonzentration, dem Meerwasser 10% eines aus Mexiko stammendes und sonnengetrocknetes Salz zusammen mit EM-1 und EM3 zugegeben und für 45 Tage zum Reifen gelagert. Nach diesem Reifungsprozess wurde noch einmal pro 1 Tonne Meerwasser 10 Liter des EM-X Getränkes dazugegeben und bei 120°C über einem Holzfeuer aufgekocht und anschliessend für 7 bis 8 Stunden und einer Temperatur von 60°C gehalten. Das kochen über dem Holzfeuer hatte nicht nur romantischen Charakter, sondern sollte dazu beitragen, dass die eingedickte Flüssigkeit infraroter Strahlung ausgesetzt wird. Dadurch wird die Kristallisierung verbessert. Danach wurde das Salz mehrere Tage zur Trocknung der Sonne ausgesetzt. Der ganze Prozess war hier aber noch lange nicht fertig. Das nun stark eingedickte Meerwasser wurde nun in einem Keramikbrennofen in EM-X Keramik Schalen gefüllt und kurz auf 800°C erhitzt um so mögliche Schadstoffe unschädlich zu machen. Gleichzeitig sollen die Eigenschaften der EM-X Keramik auf das Salz übergehen. Bei diesem Vorgang entstand ein Gewichtsverlust von ca. 40%, bei dem sich die Kristallstruktur veränderte und das Salz dichter und konzentrierter machten. Das zum Klumpen gewordene Salz wurde nun noch gemahlen und mechanisch gereinigt. Von ursprünglich 1 Tonne Meerwasser, mit einem Salzgehalt von 3,4% sowie 10%tiger Zugabe des aus Mexiko stammenden Salzes, verblieben am Schluss gerade noch 25kg EM Meersalz. Das ist auch der Grund, wieso dieses Salz nicht gerade billig war bzw. ist.

            Nun habe ich mal den Produktionsverlauf beschrieben. Hier ist wichtig zu wissen, wieso man das Salz mit EM-X anreichert. Durch die Anreicherung und Fermentierung mit dem EM-X Getränk, wird das Salz mit Antioxidantien, bioaktiven Stoffen und Vitaminen angereichert. Das Salz wird dadurch also besonders hochwertig. Das EM-X GOLD Salz wird gemäss Hersteller identisch hergestellt. Hier frage ich mich dann einfach, wieso man das Salz mit EM-X GOLD anreichert. Wie wir mittlerweile ja wissen, enthält EM-X GOLD weder Antioxidantien, noch Vitamine, sondern soll angeblich ausschliesslich auf der magnetresonanz-Ebene wirken. Was geht dann aber auf das Salz über? Positive Energie? Wahrscheinlich die selbe positive Energie, welche vereinzelte Menschen noch immer glauben lässt, dass EM-X GOLD wirklich etwas bewirken kann.

            Kurz gesagt, wer glaubt das es wirkt, bei dem wirkts vielleicht tatsächlich. Medizinisch ist dieses Phänomen sogar bewiesen. Man nennt es den Placebo Effekt.


            Gruss Patrik
            Auf der Suche nach EM Produkten in der Schweiz? http://www.engelis-naturshop.ch
            sigpic

            Der Mensch ist ein Teil der Natur und nicht etwas, das zu ihr im Widerspruch steht.

            Bertrand Russell (1872-1970), brit. Philosoph u. Mathematiker

            Kommentar


            • #7
              AW: Manju: wielviel pro Tag?

              Hallo Patrik

              Danke vielmal für deine ausführliche Antwort. Jetzt kann ich mir den Unterschied viel besser vorstellen. In dem Fall besorge ich mir auch Manju-Salz, das Em-Gold-Salz werde ich mal brauchen, wenn es mir gesundheitlich besser geht.

              Ich weiss nicht, ob ich mir das einbilde, aber ich fühle mich seit ein paar Tagen viel leistungsfähiger. Obwohl ich momentan nicht so gut schlafen kann, bin ich am Morgen wach und voller Tatendrang, das kenne ich schon lange nicht mehr so. Liegt es wohl am Manju? Ich mache auf jeden Fall mal weiter, Preis hin oder her. Übrigens, ich habe mich jetzt für 3x30ml tgl. entschieden.

              Kommentar

              Lädt...
              X