Ankündigung

Einklappen

EM-X heisst nun Manju!

Die hier publizierten Studien beziehen sich auf das alte EM-X Getränk. Es ist wichtig zu wissen, dass dieses Getränk seit 2009 nicht mehr unter diesem Namen produziert wird. Neu wird dieses Getränk unter dem Namen "Manju" vertrieben. Es handelt sich dabei um das exakt identische Getränk, vom selben Hersteller (Tropical Plant Resources Institute, Okinawa, Japan).

Achtung! Das ebenfalls erhältliche Getränk "EM-X GOLD" ist nicht ein verbessertes EM-X, sondern ein komplett neu entwickeltes Produkt. Es entspricht nicht annähernd dem alten EM-X bzw. Manju. Die vom Hersteller gemachte Aussage, dass dieses bis zu 6 Mal stärker wirken soll als das alte EM-X, konnte bis jetzt noch in keiner klinischen Studie nachgewiesen werden. EM-X GOLD wird durch von der japanischen Firma EMRO produziert und enthält keine Antioxidantien. Gemäss Hersteller wirkt es ausschliesslich auf der Resonanzebene.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

EM für die Darmsanierung beim Menschen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • EM für die Darmsanierung beim Menschen

    Hallo zusammen,

    ich hoffe, ich stelle meine Frage in der richtigen Rubrik...
    Bei meinem Sohn, der Anfang des Jahres mehrere Wochen im Krankenhaus mit Antiobiotika "ernährt" wurde, war die Darmflora anscheinend vollkommen hinüber. Er hatte mindestens 2-3 mal am Tag Durchfall. Ich muss vielleicht noch erwähnen, dass mein Sohn schwerst behindert ist, eh alles an Infekten mitnimmt, was er igendwo kriegen kann und nur Sondennahrung bekommt. Also konnte ich auch an der Ernährung nicht viel drehen. Ich habe Präparate für den Darmaufbbau gegeben. Nichts half. Irgendwann war es so schlimm, dass er selbst seine Sondennahrung nicht mehr vertrug und ich auf Baby-Heilnahrung umsteigen musste. Nachdem er dann einen Magenschutz erhalten hatte, ging es langsam wieder bergauf, Durchfall blieb aber. Eine Bekannte hat ich dann auf EM aufmerksam gemacht. Ich sollte mir das mal besorgen und ihm morgens und abends mal 2,5 ml davon geben. Ich hatte noch nie davon gehört, habe dann gegoogelt und war etwas entsetzt, als ich las, wofür es alles eingesetzt wird. Ich fragte mir, ob sie das ernst gemeint hat, dass ich das meinem Kind geben soll. Ich war irgendwann so verzweifelt, dass ich mir das Zubehör bestellt habe und das Zeug angesetzt habe. Zuerst habe ich zwei Tage Selbstversuch gemacht, um zu sehen, ob ich irgendwelche negativen Wirkungen feststellen kann. Als das o.k. war, gab ich es meinem Sohn. Da er ja eine Magensonde hat, muss er zum Glück nichts davon schmecken. Ich gebe es jetzt bestimmt schon 6 Wochen und sein Stuhl hat sich wieder normalisiert und er hat auch wieder etwas zugenommen.

    Mich würde interessieren, ob ihr auch den eigenen Ansatz selbst einnehmt oder dafür die speziell dafür vorgesehene im online-shop erhältliche Produkte, die natürlich viel teuerer sind, verwendet.
    Welche Menge selbst angesetztes EMa nehmt ihr zu euch? Ich würde es gerne weiter geben, weil ich die Hoffnung habe, dass ich evtl die Abwehr eines Sohnes damit etwas stärken kann.

    Meine Bekannte meinte, ich könne auch das selbst angesetzte EMa zu mir nehmen. Das speziel für diesen Zweck erhältich EM würde nur etwas besser schmecken, wäre aber nur unnötig teurer und ansonsten aber nicht besser. Seht ihr das genauso?

    Fragen über Fragen...


    LG
    Anja
Lädt...
X