Ankündigung

Einklappen

EM-X heisst nun Manju!

Die hier publizierten Studien beziehen sich auf das alte EM-X Getränk. Es ist wichtig zu wissen, dass dieses Getränk seit 2009 nicht mehr unter diesem Namen produziert wird. Neu wird dieses Getränk unter dem Namen "Manju" vertrieben. Es handelt sich dabei um das exakt identische Getränk, vom selben Hersteller (Tropical Plant Resources Institute, Okinawa, Japan).

Achtung! Das ebenfalls erhältliche Getränk "EM-X GOLD" ist nicht ein verbessertes EM-X, sondern ein komplett neu entwickeltes Produkt. Es entspricht nicht annähernd dem alten EM-X bzw. Manju. Die vom Hersteller gemachte Aussage, dass dieses bis zu 6 Mal stärker wirken soll als das alte EM-X, konnte bis jetzt noch in keiner klinischen Studie nachgewiesen werden. EM-X GOLD wird durch von der japanischen Firma EMRO produziert und enthält keine Antioxidantien. Gemäss Hersteller wirkt es ausschliesslich auf der Resonanzebene.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

EM bei Neurodermitis

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • EM bei Neurodermitis

    Hallo,

    hat jemand Erfahrung mit EM bei Neurodermitis? Ich habe gehört, dass man EM auch hier einsetzen kann, weiss aber nicht, in welcher Form oder wie dosiert. Auch habe ich gehört, dass es auf trockener Haut sehr unangenehm sein kann. Wer kann mir hier weiterhelfen?

    Vielen Dank,
    nschacki

  • #2
    AW: EM bei Neurodermitis

    Zitat von nschacki Beitrag anzeigen
    Hallo,

    hat jemand Erfahrung mit EM bei Neurodermitis? Ich habe gehört, dass man EM auch hier einsetzen kann, weiss aber nicht, in welcher Form oder wie dosiert. Auch habe ich gehört, dass es auf trockener Haut sehr unangenehm sein kann. Wer kann mir hier weiterhelfen?

    Vielen Dank,
    nschacki

    Hi nschacki

    Ich hatte über 15 Jahre lang starke Neurodermitis an Armen und Beinen. Vor einigen Monaten riet mir ein Leidensgenosse zu EM. Ich habe es daraufhin mit EM pur versucht, brach diesen Versuch jedoch sofort wieder ab. Das brannte fürchterlich und ist definitiv nicht zu empfehlen. Wahrscheinlich weil EM einen sehr tiefen pH-Wert besitzt (ca. 3,5). Ich gab EM schon fast wieder auf, als ich im Internetforum Psoriasis-Netz erneut auf den Hinweis "EM" stiess. In dem folgenden Beitrag (siehe: Kleiner Tipp - BioEmSan - Psoriasis-Netz - Die Community für Menschen mit Schuppenflechte) wird eine EM Feuchtigkeitscreme des Herstellers Bioemsan empfohlen. Obwohl ich von EM nicht mehr so überzeugt war, bestellte ich mir trotzdem eine solche Creme. Und dies bereue ich bis heute nicht. Die Creme ist wirklich sehr gut. Meine Neurodermitis ist zwar noch nicht ganz weg, doch ich bin auf dem richtigen Weg. Übrigens, das dort beschriebene EM-X Getränk habe ich auch getestet. Dieses heisst heute Manju. Es ist ein sehr starkes Antioxidant welches das Immunsystem aufbauen soll. In der Tat fühlte ich mich nach einer 1 monatigen Kur schon deutlich besser. Vielleicht ist es auch nur Einbildung, doch die Creme in Verbindung mit Manju scheint bei mir der richtige Weg zu sein.

    Liebe Grüsse
    Angela

    Kommentar


    • #3
      AW: EM bei Neurodermitis

      Hallo,
      ich habe einige Kunden, die mit EM-Verdünnung Umschläge für die Haut machen und EMKeramikpulver in eine Creme rühren. Langfristig müßte der Darm saniert werden....
      LG
      teetrinker

      Kommentar


      • #4
        AW: EM bei Neurodermitis

        Hier ein interessanter Bericht zu diesem Thema:

        http://www.manju-schweiz.ch/menschen...ndra-rott.html
        Gruss Patrik
        Auf der Suche nach EM Produkten in der Schweiz? http://www.engelis-naturshop.ch
        sigpic

        Der Mensch ist ein Teil der Natur und nicht etwas, das zu ihr im Widerspruch steht.

        Bertrand Russell (1872-1970), brit. Philosoph u. Mathematiker

        Kommentar


        • #5
          AW: EM bei Neurodermitis

          Hallo,
          ich bin ganz neu auf dem Gebiet EM, leide aber schon seit Babytagen an Neurodermitis. Im moment ist es mal wieder ganz schlimm. Das Wetter, die Gräser, Heu, schrecklich.....

          Klar, wenn ich jetzt nur Tabletten nehme und Rezeptpflichtige Cremen wird es wohl besser werden. Die Frage ist nur für wie lange....

          Eine Freundin von mir schwört auf EM. (Sie ist Biologin und gab mir eine probe zum probieren) Sie trinkt das wohl und hat keine Probleme mehr mit Allerdien und co. Jetzt habe ich angefangen zu lesen und erfahren, dass es wohl zum tupfen mit Wasser verdünnt sehr gut sein soll. Wie auch zum trinken. Brennen tut es bei mir jetzt nicht oder nur mal minimal...

          Meine Erfahrung ist, dass es sich zwar gut anfüllt aber die Haut sehr austrocknet. Die starken Schwellungen gehen zumindest schonmal zurück, habe ich das Gefühl.

          Was ist den dieses Keramikpulver und wie macht man da dann Creme draus??

          Wie ihr seht bin ich blutjunger anfänger.....

          Ich hoffe ihr könnt mir helfen und ich bedanke mich vorab schon einmal..

          Liebe Grüße aus NRW
          Yvonne

          Kommentar


          • #6
            AW: EM bei Neurodermitis

            Was ist den dieses Keramikpulver und wie macht man da dann Creme draus??
            Hier mal eine kurze Beschreibung zur EM-Keramik. Das Pulver ist nichts anderes als gemahlene EM-Keramik

            EM-Keramik besteht aus Ton, in den Effektive Mikroorganismen (EM) unter Luftabschluss (anaerob) eingebrannt worden sind. Von den Mikroorganismen, die in EM enthalten sind, besitzen einige die Eigenschaft, Temperaturen von über 1000°C standzuhalten. Dadurch bleiben die vielseitigen Eigenschaften und Informationen von EM beibehalten und werden weitergegeben. So entstand 1993 die Idee, EM-1 und EM X unter Ton zu mischen und zu EMX·Keramik zu brennen. Keramische Produkte dieser Art werden nach speziellen Verfahren aus verschiedenartigem Tonmaterial hergestellt, das während des Reifungs- und Herstellungsprozesses sowohl mit EM·1 als auch mit EM·X versetzt und nach dem Trocknen ein- bis zweimal bei unterschiedlichen Temperaturen von etwa 800 bis 1300° C gebrannt wird. Je nach Keramiktyp kommt beim Trocknen auch Infrarotlicht zum Einsatz. Untersuchungen konnten nachweisen, dass bei diesem Verfahren die positiven Informationen von EM·1 und EM·X über das Medium Wasser dauerhaft auf den Ton übertragen werden. Während Mikroorganismen im Boden, auf Pflanzen und in Gewässern immer wieder ausgewaschen werden oder absterben können, besteht dieses Problem bei der EMX·Keramik nicht mehr. EM besitzt dazu die außergewöhnliche Fähigkeit zur Antioxidation, d.h. es kann nicht nur Oxidation verhindern, sondern bereits erfolgte Oxidationen (Rost) rückgängig machen. Gleichzeitig ist es in der Lage, die ursprüngliche gute magnetische Resonanz der Stoffe wieder herzustellen, also eine Regeneration herbeizuführen.
            Eine Salbe macht man, indem in eine beliebige Salbe EM-Keramik eingestreut wird. Was ich Dir an dieser Stelle auch noch sehr empfehlen kann (hat allerdings nichts mit EM zu tun - jedoch mit Mikroorganismen aus dem Meer) ist die la mer med creme. Diese wird in Deutschland in Cuxhaven aus Meeresschlick hergestellt und soll bei Neurodermitis wahre Wunder wirken. Bestell Dir am besten hier: http://www.la-mer.com/index.php?id=31 mal ein paar Proben, damit Du die Creme zuerst mal ausprobieren kannst. Hier noch weitere Infos zu diesen Produkte: http://www.la-mer.com/36.0.html?&xtypocommerce[cat]=8&cHash=bbd5e94b27

            Wünsche Dir viel Erfolg!
            Gruss Patrik
            Auf der Suche nach EM Produkten in der Schweiz? http://www.engelis-naturshop.ch
            sigpic

            Der Mensch ist ein Teil der Natur und nicht etwas, das zu ihr im Widerspruch steht.

            Bertrand Russell (1872-1970), brit. Philosoph u. Mathematiker

            Kommentar

            Lädt...
            X