Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

EMa und die Mondphasen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • EMa und die Mondphasen

    Wie auch die Pflanzen in ihrer Wachstumsphase, reagieren die Mikroben während der Vermehrung unter Umständen sensibel auf äussere Einflüsse, wie elektrische Felder, Wasseradern sowie auch auf die unterschiedlichen Phasen des Mondes. Es ist zwar für eine gute Vermehrung nicht immer zwingend notwendig, jedoch wenn man optimale Vorraussetzungen schaffen will, sollte man auch die Mondphasen berücksichtigen. Als optimale Tage gelten Vollmond und absteigender Mond.
    Gruss Patrik
    Auf der Suche nach EM Produkten in der Schweiz? http://www.engelis-naturshop.ch
    sigpic

    Der Mensch ist ein Teil der Natur und nicht etwas, das zu ihr im Widerspruch steht.

    Bertrand Russell (1872-1970), brit. Philosoph u. Mathematiker

  • #2
    AW: EMa und die Mondphasen

    Da gibt es ein Buch:

    Hrsg. v. Gabriele Freitag-Lau u. Kurt W. Lau

    Aussaattage nach kosmischen Rhythmen 2005
    Tägliche Arbeitsempfehlungen für Gemüse, Obst, Kräuter und Blumen

    Ich kenne es selber nicht, aber wenn es das auch für 2006 gibt, werde ich es mir mal bestellen. Kostet €7,90.
    Grüße von Tinchen
    sigpic

    Kommentar


    • #3
      AW: EMa und die Mondphasen

      ....richtet sich von euch jemand nach diesen kosmischen Rhythmen?
      Grüße von Tinchen
      sigpic

      Kommentar


      • #4
        AW: EMa und die Mondphasen

        Hallo Tinchen
        Ich habe es mal versucht im Garten. Aber es dann gab es schon zwei Systeme(auf- und absteigender Mond und ab- und zunehmender Mond). und beides hat nicht sehr gut funktioniert. Das zweite war eine absolute Pleite (so wenig hatte ich noch nie im Garten ), das erste mässig, obwohl meine Nachbarn mit dem ersten guten Erfolge haben. Dies Jahr habe ich ohne auf Mondphasen zu achten gesät und dann fest gestellt, das ausgerechnet der Salat, den ich an einem Tag gesät hatte der nach dem ersten System absolut ungeeignet für jegliches Säen war, super gut gewachsen ist :biggrin: . Die Randen(Rote Beete), die die ein paar Tage drauf an einem ,wie mir die Nachbarin mitteilte, günstigen Tag gesät habe, sind dann wieder erst kaum aufgegangen. Aber nach ca 6 Wochen sind dann doch noch ein Paar gekommen :confused: .
        und Beide wurden mit EMA gegossen und Keramikpulver im Boden eingearbeitet.
        Gruss
        Tamara
        sigpic

        Kommentar


        • #5
          AW: EMa und die Mondphasen

          Sorry, habe mich falsch ausgedrückt. Meinte EMa ansetzen und ausbringen nach den kosmischen Rhythmen. :redface:
          Grüße von Tinchen
          sigpic

          Kommentar


          • #6
            AW: EMa und die Mondphasen

            Hallo Tinchen
            Ich hatte dich wohl verstanden. Darum habe ich extra geschrieben im Garten probiert. bei EM noch nicht, weil ich zur Zeit auch keinen aktuellen Kalender habe und nach den Erfahrungen im Garten auch nicht für so wichtig erachte.
            Gruss
            Tamara
            sigpic

            Kommentar

            Lädt...
            X