Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Feuerbrand - Vorsicht vor Scharlatanen!

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Feuerbrand - Vorsicht vor Scharlatanen!

    Der Feuerbrand wütet in vielen Teilen der Schweiz in diesem Jahr besonders stark. Kein Wunder spriessen Heilversprecher und Wundermittelhersteller wie Pilze aus dem Boden.

    Leider missbraucht seit neustem ein österreichischer "Missionar" namens "Simon Wechselberger", die Entdeckung (Effektive Mikroorganismen) des japanischen Agronomen "Prof. Teruo Higa" , um seinen Geldbeutel schnell mal aufzubessern.

    Angeblich soll sein Wundermittel "Feubra" Feuerbrand besiegen. Er beruft sich auf die Kraft der Effektiven Mikroorganismen und missbraucht als Referenz (Quelle: http://www.espace.ch/artikel_383786.html) sogar den japanischen Entdecker Prof. Teruo Higa. Es kommt jedoch noch besser. Ein Liter seines Mittelchens kostet 296 Euro! Wie die Onlinezeitung espace.ch berichtet, hat er mit seinen Prophezeiungen schon einige Bauern in Österreich und in der Schweiz neugierig gemacht.

    Wir können in diesem Bereich nur warnen! Feuerbrand ist eine äusserst hartnäckige Pflanzenkrankheit, gegen welche bis jetzt nur ein starkes Antibiotikum geholfen hat. Wie in neusten Publikationen berichtet, ist der diesjährige Feuerbrand gegen dieses Antibiotikum praktisch immun.

    Es gibt noch keine Berichte die bestätigen würden, dass Effektive Mikroorganismen gegen Feuerbrand tatsächlich wirken. Tatsache ist, dass Effektive Mikroorganismen Pflanzen stärken und diese so besser gegen Krankheiten wie z.B. Feuerbrand schützen können. Dies wäre dann jedoch vielmehr als Prävention und nicht bei bereits ausgebrochener Krankheit gedacht.

    So oder so - wer Effektive Mikroorganismen sozusagen als letzte Lösung doch noch testen möchte, der kauft sich besser einen Liter EM-1 (Urlösung Effektive Mikroorganismen) für CHF 38.- anstatt für 296 Euro. Da Herr Wechselberger keinerlei Beweise für die Wirksamkeit seines Mittels erbringen kann und sich dabei noch dem Namen von Prof. Teruo Higa bedient - ist dies in unseren Augen einfach nur Unverschämt!

    Bericht vom 14.06.2007 in der Online-Zeitung espace (Quelle: Berner Zeitung):
    http://www.espace.ch/artikel_383786.html
    Gruss Patrik
    Auf der Suche nach EM Produkten in der Schweiz? http://www.engelis-naturshop.ch
    sigpic

    Der Mensch ist ein Teil der Natur und nicht etwas, das zu ihr im Widerspruch steht.

    Bertrand Russell (1872-1970), brit. Philosoph u. Mathematiker

  • #2
    AW: Feuerbrand - Vorsicht vor Scharlatanen!

    Zitat von Admin Beitrag anzeigen
    Der Feuerbrand wütet in vielen Teilen der Schweiz in diesem Jahr besonders stark. Kein Wunder spriessen Heilversprecher und Wundermittelhersteller wie Pilze aus dem Boden.

    Leider missbraucht seit neustem ein österreichischer "Missionar" namens "Simon Wechselberger", die Entdeckung (Effektive Mikroorganismen) des japanischen Agronomen "Prof. Teruo Higa" , um seinen Geldbeutel schnell mal aufzubessern.

    Angeblich soll sein Wundermittel "Feubra" Feuerbrand besiegen. Er beruft sich auf die Kraft der Effektiven Mikroorganismen und missbraucht als Referenz (Quelle: http://www.espace.ch/artikel_383786.html) sogar den japanischen Entdecker Prof. Teruo Higa. Es kommt jedoch noch besser. Ein Liter seines Mittelchens kostet 296 Euro! Wie die Onlinezeitung espace.ch berichtet, hat er mit seinen Prophezeiungen schon einige Bauern in Österreich und in der Schweiz neugierig gemacht.

    Wir können in diesem Bereich nur warnen! Feuerbrand ist eine äusserst hartnäckige Pflanzenkrankheit, gegen welche bis jetzt nur ein starkes Antibiotikum geholfen hat. Wie in neusten Publikationen berichtet, ist der diesjährige Feuerbrand gegen dieses Antibiotikum praktisch immun.

    Es gibt noch keine Berichte die bestätigen würden, dass Effektive Mikroorganismen gegen Feuerbrand tatsächlich wirken. Tatsache ist, dass Effektive Mikroorganismen Pflanzen stärken und diese so besser gegen Krankheiten wie z.B. Feuerbrand schützen können. Dies wäre dann jedoch vielmehr als Prävention und nicht bei bereits ausgebrochener Krankheit gedacht.

    So oder so - wer Effektive Mikroorganismen sozusagen als letzte Lösung doch noch testen möchte, der kauft sich besser einen Liter EM-1 (Urlösung Effektive Mikroorganismen) für CHF 38.- anstatt für 296 Euro. Da Herr Wechselberger keinerlei Beweise für die Wirksamkeit seines Mittels erbringen kann und sich dabei noch dem Namen von Prof. Teruo Higa bedient - ist dies in unseren Augen einfach nur Unverschämt!

    Bericht vom 14.06.2007 in der Online-Zeitung espace (Quelle: Berner Zeitung):
    http://www.espace.ch/artikel_383786.html
    Die Beweise der positiven Wirkung des Mittels FEUBRA PHFM 1 sind im Netz unter www.feubra.at der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden.

    mit freundlichen Grüßen

    Kommentar


    • #3
      AW: Feuerbrand - Vorsicht vor Scharlatanen!

      Zitat von stefan@feubra Beitrag anzeigen
      Die Beweise der positiven Wirkung des Mittels FEUBRA PHFM 1 sind im Netz unter www.feubra.at der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden.

      mit freundlichen Grüßen

      Sehr geehrter Herr Wechselberger

      Zunächst mal willkommen in unserem Forum. Ihre Seite auf welche Sie hier verweisen haben wir selbstverständlich besucht. Die Beweise welche Sie angeblich auf ihrer Seite publiziert haben, konnten wir allerdings nicht finden. Wenn Sie schon von Beweisen sprechen, dann können Sie bestimmt ein wissenschaftlich abgesichertes Dokument einer anerkannten Forschungsanstalt vorweisen. Alles andere (Referenzen etc.) kann man wohl kaum als Beweis auslegen.

      Wir beschäftigen uns schon seit einigen Jahren mit EM und wissen welche besondere Wirkung diese Mischung auf Pflanzen haben kann. Unbestritten ist darum auch, dass EM Pflanzen vor diversen Krankheiten schützen kann, da die vorhandenen regenerativen Prozesse im Boden unterstützt werden und damit das Immunsystem der Pflanze gestärkt wird. Wird eine Pflanze über Jahre hinweg mit Effektiven Mikroorganismen geimpft, könnte dies durchaus eine Resistenz gegen Feuerbrand entwickeln. Man muss jedoch ganz klar bemerken, dass es sich bei Feuerbrand um eine besonders hartnäckige und hochinfektiöse Krankheit handelt. Wurde eine Pflanze bereits mit dem Bakterium namens Erwinia amylovora infiziert, gibt es kaum noch Hoffnung.

      Obwohl diverse Forschungsanstalten seit Jahren mit Hochdruck an einem Mittel welches gegen Feuerbrand schützen soll arbeiten, haben sich bis heute keine grösseren Erfolge eingestellt. Einzig ein Antibiotika namens Streotinycin konnte Feuerbrand nachweislich um bis zu 95% reduzieren. Weil man jedoch Resistenzen befürchtet hat, ist der Einsatz dieses Antibiotikas seit 2004 in Österreich wie auch in der Schweiz verboten. Deshalb muss eine befallene Pflanze von gesetztes wegen sofort gerodet und an Ort und Stelle verbrannt werden.

      Es wäre wohl der grösste Wunsch jedes Betroffenen, wenn es plötzlich doch noch eine Alternative gäbe. Nun schreiben Sie, dass Sie ein solches Mittel entwickelt haben. Bitte entschuldigen Sie meine Skepsis, doch dies klingt etwas unglaubwürdig. Besonders auch darum, weil die Inhaltsstoffe ihres Mittels den unglaublich hohen Verkaufspreis in keiner Weise erklären.

      Zusammensetzung von Feubra Pfhm 1

      Quellwasser 90 %
      Gebirgskompost 6 %
      Effektive Mikroorganismen 2 %
      3A86 2 %

      In erster Linie besteht ihr Mittel aus 90% Wasser. 6 % Gebirgskompost und 2% Effektive Mikroorganismen. Diese Mischung würde wohl kaum Feuerbrand bekämpfen und wäre Preislich keine 5 Euro wert. Nun kommt jedoch noch 2% 3A86 dazu, was natürlich alles ändert

      Was in Gottes Namen ist 3A86? Das muss ja ein Täufelszeug sein, dass 2% einen Wert von ca. 296.-Euro rechtfertigen! Entschuldigen Sie Herr Wechselberger - aber ich glaube Sie sind einer, der einfach ganz schnell mal zu sehr viel Geld kommen möchte. Darüber hinaus besitzen Sie noch die Frechheit, mit dem Entdecker der Effektiven Mikroorganismen - Prof. Teruo Higa ihr eigenes Produkt zu bewerben. Wenn ich bedenke, dass viele Bauern durch Feuerbrand die gesammte Existenz verlieren und sich einer wie Sie auch noch an diesen Leuten bereichert, dann finde ich dies einfach widerlich. Zudem zerstören Sie den Ruf eines hervorragenden Produktes welches dafür gedacht ist, dass es sich auch ein Bauer in der 3-Welt noch leisten kann. 296.- Euro für ein bisschen Quellwasser mit Kompost ist einfach nur unverschämt!

      Selbstverständlich lasse ich mich jederzeit gerne vom Gegenteil überzeugen - entsprechende Beweise natürlich vorausgesetzt.
      Gruss Patrik
      Auf der Suche nach EM Produkten in der Schweiz? http://www.engelis-naturshop.ch
      sigpic

      Der Mensch ist ein Teil der Natur und nicht etwas, das zu ihr im Widerspruch steht.

      Bertrand Russell (1872-1970), brit. Philosoph u. Mathematiker

      Kommentar


      • #4
        AW: Feuerbrand - Vorsicht vor Scharlatanen!

        Sehr geehrte Damen und Herren!

        Bezugnehmend auf Ihren Artikel des Mittels Feubra Pfhm 1 möchten wir darauf hinweisen, dass Sie es in Ihrem Forum mit den Recherchen nicht so genau nehmen.

        Wir entnehmen Ihrem Statement, dass Sie der Meinung sind, dass wir mit der Hilfe der EM an schnelles Geld kommen wollen. Hätten Sie sich vorerst besser informiert, würden Sie bemerken, dass neun Jahre Erfahrung mit dem Feuerbrand einiges mehr voraussetzt, als die Zusammensetzung auf einem Etikett bzw. in der Gebrauchsanweisung.

        Wenn Sie auch ein bisschen Rechnen könnten würden Sie feststellen, dass die Kosten für das Roden und Neubepflanzen der Bäume das Vielfache überschreiten, was für jeden Obstbauern ein Ruin wäre.

        Hochachtungsvoll,
        Wechselberger Simon

        Kommentar


        • #5
          AW: Feuerbrand - Vorsicht vor Scharlatanen!

          Hätten Sie sich vorerst besser informiert, würden Sie bemerken, dass neun Jahre Erfahrung mit dem Feuerbrand einiges mehr voraussetzt, als die Zusammensetzung auf einem Etikett bzw. in der Gebrauchsanweisung.
          Ok, dann ist also nicht die Zusammensetzung auf dem Etikett entscheidend, sondern die 9-Jahre Erfahrung. Gut zu wissen, dann könnte ich rein theoretisch Wasser anbieten, welches 10-Jahre Erfahrung beinhaltet. Na, wenn das kein Verkaufsschlager wird

          Thema geschlossen!
          Gruss Patrik
          Auf der Suche nach EM Produkten in der Schweiz? http://www.engelis-naturshop.ch
          sigpic

          Der Mensch ist ein Teil der Natur und nicht etwas, das zu ihr im Widerspruch steht.

          Bertrand Russell (1872-1970), brit. Philosoph u. Mathematiker

          Kommentar

          Lädt...
          X