Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

EM-1 Urlösung (Bodenhilfsstoff)

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • EM-1 Urlösung (Bodenhilfsstoff)

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: EM1.jpg
Ansichten: 1
Größe: 14,6 KB
ID: 2885


    Wer das erste mal von EM (Effektiven Mikroorganismen) hört, stellt sich sicherlich die Frage in welcher Form (fest, flüssig, etc.) dieses eingesetzt werden kann. Das Hauptprodukt aus welchem sämtliche anderen Produkte hergestellt werden, nennt man EM-1. EM-1 existiert in flüssiger Form und enthält bis zu 80 verschiedene Typen von Mikroorganismen. Mehr dazu weiter unten in diesem Absatz. Wie erwähnt ist EM-1 das Ausgangsprodukt und kann in dieser Form im Garten oder Landwirtschaftsbereich eingesetzt werden. Zur Ausbringung im Garten oder auf einem Feld wird EM-1 im Verhältnis 1:200 mit Wasser verdünnt. Damit jedoch die Kosten tief gehalten werden können, empfehlen wir jedem Anwender EM-1 zu vermehren.


    Wie funktioniert das?

    Wie erwähnt befinden sich in EM-1 verschiedene Mikroorganismen- Kulturen (ca.80) . Dies sind hauptsächlich Milchsäure- Hefepilze und Photosynthesebakterien. Solche werden schon seit jahrhunderten auch bei der Lebensmittelproduktion (Käse, Joghurt etc.) eingesetzt und sind für Mensch und Tier absolut ungefährlich. Um EM-1 zu vermehren verwendet man ein Wasser / Zuckerrohrmelasse Gemisch. Den Mikroorganismen (Kleinstlebewesen) dient die Zuckerrohrmelasse als Nahrungsquelle. Wird dieses Gemisch während ca. 7 Tage in einem Fermenter (konstante Wärmequelle) aufbewahrt, vermehren sich die Mikroorganismen und man erhält wiederum hochwertiges EM. Dieses bezeichnet man als "EMa" (EM aktiviert).

    Sind Mikroorganismen bzw.. Bakterien nicht gefährlich?

    Man muss bei Mikroorganismen ganz klar unterscheiden. Wie bei allem gibt es auch bei den Mikroorganismen Gute und Böse. Wir Menschen neigen dazu alles um uns herum zu sterilisieren (Bakterien abzutöten). Diese Vorgehensweise ist jedoch auf gar keinen Fall zu empfehlen. Wir Menschen könnten ohne Mikroorganismen keine Minute überleben. Bei jedem Atemzug, atmen wir auch hunderte oder gar tausende von Mikroorganismen mit ein. Viele dieser Kleinstlebewesen schützen unseren Körper vor Krankheiten und bewahren uns somit vor Schäden. Anders gibt es selbstverständlich auch Mikroorganismen welche unserem Körper schaden. So z.B. bestimmte Typen von Schimmelpilzen, welche im menschlichen Körper tatsächlich grosse Schäden anrichten können. EM geht jedoch einen anderen Weg. Effektive Mikroorganismen können die schlechten quasi verdängen und solche die noch uneingenommen sind auf dir richtige Seite ziehen. Nehmen wir als Beispiel einen von Chemikalien und saurem Regen zerstörter Boden. Betrachtet man dort die vorhandenen Mikroorganismen wird man feststellen, dass nur noch diejenigen existieren, welche Verfallprozesse (Fäulnis etc.) steuern. Die Guten, welche eine Pflanze vor Immunschwächen und Krankheiten bewahren, existieren schon lange nicht mehr. Leider ist dieses Szenario bereits heute in fast allen Industrieländern pure Realität. Schreitet dieser Prozess in dieser Geschwindigkeit weiter, wird unsere Erde in den nächsten 10 - 20 Jahren unfruchtbar. Das Bodenklima ist derart sauer, dass keine Pflanze mehr überleben kann.
    Leider greift die konventionelle Landwirtschaft heute kaum auf natürliche Hilfsmittel zurück. Moderne Chemikalien werden ohne Rücksicht auf die Natur noch immer grosszügig eingesetzt. Dabei bewirken die eingesetzten Chemikalien genau dass, was ich oben unter übertriebener Körperhygiene beschrieben habe. Man tötet sämtliche Mikroorganismen (Schlechte wie auch Gute) mit chemischen Mitteln einfach ab. Zurück bleibt ein steriler und saurer Boden, welcher Pflanzen nicht mehr ausreichend schützen kann. Immer weniger Pflanzen finden in diesem Umfeld noch Existenz. Gemäss dem Entdecker und immer mehr EM Befürworter könnten Effektive Mikroorganismen die letzte Rettung für diesen fortschreitenden Prozess sein. Eigene Erfahrungen und solche die wir von Anwendern mitgeteilt bekommen bestätigen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

    Links zum Produkt:

    EM-1: http://www.engelis-naturshop.ch/ONLINE-SHOP/Basisprodukte/EM-1-Bodenhilfsstoff::214.html

    Literatur: http://www.engelis-naturshop.ch/ONLINE-SHOP/Buecher:::32_58.html
    Gruss Patrik
    Auf der Suche nach EM Produkten in der Schweiz? http://www.engelis-naturshop.ch
    sigpic

    Der Mensch ist ein Teil der Natur und nicht etwas, das zu ihr im Widerspruch steht.

    Bertrand Russell (1872-1970), brit. Philosoph u. Mathematiker
Lädt...
X