Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

EM-X Keramikpulver für Dispersionsfarben ??

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • EM-X Keramikpulver für Dispersionsfarben ??

    Meine Frau will einige der Wände in unserer Wohnung mit biologischer Dispersionsfarbe streichen.

    Sie will dort EM-X Keramikpulver beigeben.

    Wer von Euch hat dies schon einmal gemacht? Wieviel Pulver habt Ihr dazu gebraucht? Wie wird das Pulver in die Farbe gemischt? Wie sind Eure Erfahrungen?

    Freue mich auf Euren Feedback.
    Gruss,

    James Elsener

    Skype jameselsener

  • #2
    AW: EM-X Keramikpulver für Dispersionsfarben ??

    Wir haben die Farbe mit dem EM-Keramikpulver mischen lassen.

    Meine Frau hat zwei Wände in unserem Schlafzimmer danach mit dieser Dispersionsfarbe gestrichen. Sie hat die Mondphasen dafür genau befolgt.

    Das Resultat ist, dass das Streichen sehr einfach ging und sie viel weniger Farbe verbrauchte, als eigentlich für eine so grosse Fläche angezeigt ist. Ob dafür die Mondphase oder das EM-Keramikpulver die Lorbeeren kriegt, weiss ich nicht.

    Ich persönlich lese noch lieber als vorher meine ganzen wissenschaftlichen Berichte im Bett. Hat wahrscheinlich weniger mit dem EM-Keramikpulver in der Farbe als mit dem Farbton terracotta selbst zu tun.

    Eine meiner Nachbarinnen meinte letzthin, dass unser Schlafzimmer richtig leuchte. Dies sieht man tatsächlich von aussen so. Allgemein ist die Farbe durch Zugabe von EM-Keramikpulver intensiver geworden. Dies ist umso erstaunlicher, als nur sehr wenig Pulver zugegeben wurde.

    Nach diesem Test haben wir beschlossen, dass wir zwei weitere Wände, diesmal in einem grossen Wohnzimmer, mit Farbe streichen werden, die EM-Keramikpulver beigegeben gekriegt hat.
    Gruss,

    James Elsener

    Skype jameselsener

    Kommentar


    • #3
      AW: EM-X Keramikpulver für Dispersionsfarben ??

      Zitat von James
      Wir haben die Farbe mit dem EM-Keramikpulver mischen lassen.

      Meine Frau hat zwei Wände in unserem Schlafzimmer danach mit dieser Dispersionsfarbe gestrichen. Sie hat die Mondphasen dafür genau befolgt.

      Das Resultat ist, dass das Streichen sehr einfach ging und sie viel weniger Farbe verbrauchte, als eigentlich für eine so grosse Fläche angezeigt ist. Ob dafür die Mondphase oder das EM-Keramikpulver die Lorbeeren kriegt, weiss ich nicht.

      Ich persönlich lese noch lieber als vorher meine ganzen wissenschaftlichen Berichte im Bett. Hat wahrscheinlich weniger mit dem EM-Keramikpulver in der Farbe als mit dem Farbton terracotta selbst zu tun.

      Eine meiner Nachbarinnen meinte letzthin, dass unser Schlafzimmer richtig leuchte. Dies sieht man tatsächlich von aussen so. Allgemein ist die Farbe durch Zugabe von EM-Keramikpulver intensiver geworden. Dies ist umso erstaunlicher, als nur sehr wenig Pulver zugegeben wurde.

      Nach diesem Test haben wir beschlossen, dass wir zwei weitere Wände, diesmal in einem grossen Wohnzimmer, mit Farbe streichen werden, die EM-Keramikpulver beigegeben gekriegt hat.

      Hallo James

      Besten Dank für den sehr interessanten Erlebnisbericht. Ich selber habe noch nie EM-X Pulver in der Farbe verwendet, jedoch als Beigabe in Teppichkleber. Dort habe ich festgestellt, dass die sonst sehr starken Ausdünstungen erheblich weniger aggressiv als gewöhnlich waren. Dies ist ebenfalls ein Vorteil von EM-X Keramik, da dieses die Fähigkeit besitzt, giftige Inhaltsstoffe zu binden und Gerüche zu reduzieren. Auch beim beizen von Holz eignet sich die Beigabe von EM-X Pulver vorzüglich. Die starken Gerüche sind schon nach kürzester Zeit weg.
      Nun würde mich jedoch sehr interessieren, wie sich das Keramikpulver "Amron-A" bei einer neutralen Farbe wie z.b. weiss verhält? Da dieses etwas gelblich wirkt, könnte ich mir vorstellen, dass die Farbe dadurch leicht verändert wird. Täusche ich mich da?

      Beste Grüsse
      Patrik
      Gruss Patrik
      Auf der Suche nach EM Produkten in der Schweiz? http://www.engelis-naturshop.ch
      sigpic

      Der Mensch ist ein Teil der Natur und nicht etwas, das zu ihr im Widerspruch steht.

      Bertrand Russell (1872-1970), brit. Philosoph u. Mathematiker

      Kommentar


      • #4
        AW: EM-X Keramikpulver für Dispersionsfarben ??

        Hello Patrik,

        nun, die Menge des EM-X Pulvers ist sehr klein.

        Wir sprechen hier von 0.1 - 0.3%. Auf ein Kilo Farbe ist dies also
        maximal 3 Gramm.

        Eine solche Menge siehst Du selbst bei gelblichen Pulver nicht mehr in
        einem weissen Kilo Farbe.

        Wichtig ist gut mischen. Dies geht nur mit einem Profigerät wirklich gut.
        Am besten lässt Du das Pulver zusammen mit etwa 0.1% EM-1 gleich
        im Farbengeschäft mixen. Uebrigens auch viele Baumärkte haben heute
        gute Mischinstallationen.

        Im EM-Büchlein von Bionova sind die Mengenverhältnisse gut beschrieben.
        Ich persönlich habe eine Tendenz, die Mengenverhältnisse immer zu
        Gunsten von EM zu ändern.
        Gruss,

        James Elsener

        Skype jameselsener

        Kommentar


        • #5
          AW: EM-X Keramikpulver für Dispersionsfarben ??

          Das mit der Farbe war mir ja bekannt ,aber mit dem Teppichbodenkleber war mir neu ,aber höchst interesssant ,vor allem für die Leute aus meiner Selbsthilfegruppe.Sie sind alle chemisch sensibel und reagieren sofort auf die Ausdünstungen.Da ist dein Bericht James für mich eine ware Fundgrube.
          Habt ihr nicht noch mehr ?
          Ich würde natürlich mehr dazugeben ,weil das noch besser die Gerüche nimmt.
          Eddi

          Kommentar


          • #6
            AW: EM-X Keramikpulver für Dispersionsfarben ??

            Hallo Eddi

            Nun, dass mit dem Teppichkleber funktioniert sehr gut. Einfach nicht zuviel EM-Pulver beimischen, sonst klebt der Teppich nicht mehr

            Einen sehr interessanten Erlebnisbericht erfuhr ich durch einen Lieferanten. Er selber wohnt mit seiner Frau in einem Haus in welchem er kürzlich den Dachstock ausbauen lies. Dabei entschied er sich für Naturholz, welches er gegen die Feuchtigkeit mit Klarlack behandeln lies. Zu diesem Zeitpunkt war ihm noch nicht bewusst, welche Ausdünstungen dieser Klarlack haben wird. Dies wurde ihm jedoch sehr bald bewusst, besonders im Sommer, als im Dachgeschoss über 30 Grad herrschten und der Lack die grösste Ausdünstung abstrahlte. Angeblich waren die Gerüche derart stark, dass seine Frau regelmässig Migräne bekam und ihm dauernd übel war. Eine Messung durch einen Spezialisten bestätigte, dass der Klarlack auch giftige Substanzen absonderte. So entschloss man sich, einmal wöchentlich, die Wände mit einem Gemisch von EM-X Pulver und EM-1 abzuwaschen. Bereits in den ersten zwei Wochen wurde die Luftqualität enorm verbessert. Der Geruch war zwar noch immer stark, doch lange nicht mehr so wie am Anfang. Nach einer Behandlung von 4 Monaten, waren sämtliche Gerüche verflogen und auch bei Messungen konnten keine Giftigen Substanzen mehr nachgewiesen werden. Der Fachmann war erstaunt, da solche Ausdünstungen teilweise auch nach mehreren Jahre noch nicht vollständig verflogen sind.

            Dies zeigt, dass EM-X und EM-1 selbst dann noch Wirkung zeigt, wenn Farben oder Lacke schon lange getrocknet sind. EM-X hat tatsächlich die Fähigkeit, Giftstoffe nachhaltig zu eliminieren.

            Grüsse
            P
            atrik
            Gruss Patrik
            Auf der Suche nach EM Produkten in der Schweiz? http://www.engelis-naturshop.ch
            sigpic

            Der Mensch ist ein Teil der Natur und nicht etwas, das zu ihr im Widerspruch steht.

            Bertrand Russell (1872-1970), brit. Philosoph u. Mathematiker

            Kommentar


            • #7
              AW: EM-X Keramikpulver für Dispersionsfarben ??

              Also EM1 und nicht EMa mit EMX mischen ? ich hatte eher angenommen das EMa das besser vertreibt. Vielleicht kannst du noch mal über die Mischungsverhältnisse was sagen, denn ich habe hier grad jemanden ,der auch so etwas braucht .Ist schon älter die Farbe und ich hatte auch an die Mischung gedacht, aber wie gesagt mit EMa .Nur das Verhältnis der Mischung war mir noch nicht so klar.Vielleicht könntest du dazu noch mal was sagen .
              Meine Leute aus der Selbsthilfegruppe sind froh ,das es das gibt.
              Ich hatte ja mal mit einem auf dem Markt gekauften Gürteltäschchen so einen Gestank den ich mit 20 mal Einsprühen mit EMa wegbekommen habe.Weiß nicht ,was die zum Gerben benutzen ,aber es stank entsetzlich.Nach dem Einsprühen war das weg.Aber eben 20 mal.
              Eddi

              Kommentar


              • #8
                AW: EM-X Keramikpulver für Dispersionsfarben ??

                Hallo
                Wir haben EM X Keramik Pulver in unser Verwaltungsgebäude auf sämliche Wände gestrichen. Auch an der Aussenfassade wurde dieses Material verwendet. Unser zum Patent angemeldeter Zementestrich "VUNO" heißt von untern nach oben trocknen zeigt wahnsinnige Resultate. Praktisch haben wir das erste EM Haus in Europa errichtet und erleben jeden Tag neue positive Ding. Das gesamte Gebäude wurde mit eine Fassadendämmung aus mineralische Dämmung errichtet. Alles mit EM X vergütet. Die Dämmwirkung und auch das Behaglichkeitsgefühl ist fantastisch. Nun erstmal luft holen und dann wissentschaftlich aufbereiten
                GRU?
                Antonius Mertens
                Bausachverständiger Heizungsbaumeister und Estrichlegermeister.
                Nächster Artikel zu Blumenthal erfolgt oo

                Kommentar


                • #9
                  AW: EM-X Keramikpulver für Dispersionsfarben ??

                  Hallo Eddie

                  Sehr interessant, der Bericht über die EM-Sanierung der lackierten Dachbalken. Habe selber ein ähnliches Problem, allerdings mit lackiertem Täfer im Schlafzimmer. Habe ich richtig verstanden, dass die Holzbalken mit einer Mischung aus EM-X-Pulver und EM (pur???) behandelt wurden? Gibt das Farbveränderungen auf dem Holz? Habe bis jetzt erst Erfahrung mit dem Einsatz von EM-A, verwende dieses aber immer stark verdünnt. Wo liegt der Wirkungsunterschied von EM-1 zu EM-A? Wie müsste ich bei meinem Täfer vorgehen um die Schadstoffe wegzukriegen? Danke für die Info!

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X